bg_lz129.gif

Willi Bernhard

Firmengründer, Pensioniert

Gründer der Firma AIRLA Flugzeug Service im Jahr 1979 (Offizieller Arbeitsbeginn war am 1. April 1980)

Ich bin am 20. Juni 1936 in Bern geboren und als Bauernbub in Pohlern aufgewachsen.

Wenn ich nicht schon als Knirps von Fliegen geträumt hätte, dann wäre ich auch gerne ein tüchtiger Bauer geworden. Aber die Flugzeugmodelle und der Zeppelin im Schaufenster des Dorflädelis haben wohl die Weichen gestellt!

Meinen ersten Flug startete ich bereits in der dritten Klasse vom Laubengeländer aus etwa 6 Metern Höhe, und der "Flieger" war ein "HB-Regenschirm"... Start und Flug waren herrlich, die Landung weniger und mein Fluggerät war danach zu nichts mehr zu gebrauchen! Sonntags rannte ich oft eine Stunde weit zum Flugplatz Thun, um das Fliegerleben zu beobachten.

Während ich in Thun die Mechaniker-Lehre absolvierte, gehörte meine Freizeit dem Flugplatz. Das Flugplatzverbot, ausgesprochen vom Lehrmeister wegen schulischem Leistungsabfall, war nur für kurze Zeit ein Hindernis. Zu verlockend waren die Arbeiten beim Unterhalt der Flugzeuge. Ich durfte sogar meinem späteren Fluglehrer bei der Revision der Piper HB-OBX helfen.

Nach der Lehre war ich während der RS und der Unteroffiziersschule als Waffenmechaniker tätig. Die Fliegertruppe, zu der ich eigentlich wollte, hatte kein Interesse an mir.

In der Firma Transair in Colombier bildete ich mich auf dem Gebiet des Flugzeugunterhalts weiter, notabene auch an Militärflugzeugen.

1958 lernte ich Max Daetwyler kennen, als er mit seiner Norduyn HB-UIL bei einem Besuch in Colombier weilte. Er bot mir eine Stelle als Flugzeugmechaniker an und so kam ich nach Bleienbach. Unter der kundigen Führung von Max Daetwyler konnte ich mir ein breites Wissen und Können aneignen.

Ein weiterer Meilenstein waren die 8 Jahre Werkstattleitung auf dem Flugplatz Beromünster. Differenzen mit dem Verwaltungsrat bewogen mich 1979 zur Gründung meiner eigenen Firma.

1977 kaufte ich die BELLANCA HB-DUN zurück, welche ich von 1985-1990 einer Totalrestauration unterzog.

Mit dieser BELLANCA Cruisair 14-13-3S erfüllte ich mir im 2001 den Traum eines Fluges nach Oshkosh/USA, zum grossen Oldtimertreffen. Die damalige politische Weltlage ermöglichte mir die Flugroute über Sibirien, Alaska und Grönland zu nehmen, statt zwei mal über Grönland hin und her zu fliegen, das heisst ich schaffte es im wahrsten Sinne des Wortes - "around the world" und dies erst noch in genau 80 Tagen!

Im Jahre 2004 übergab ich meine Firma an Gerhard Staude und arbeitete noch bis Ende 2008 als Flugzeugprüfer.

2008 feierte ich mein 50. Flieger-Jubiläum. Flugreisen mit meiner BELLANCA waren meine grosse Leidenschaft. Doch das ist leider Geschichte. Nach 51 Jahren und über 2000 Flugstunden als aktiver Pilot hat mich die Medizin "gegroundet".

Im Sommer 2008 bin ich in meine alte Heimat nach Thun gezügelt. Hier geniesse ich nun mit meiner Lebensgefährtin die "langen Ferien".

Willi Bernhard

Februar 2010